logo bogenschiessen
bogenschütze

Erwachsene

Beitrag    
     
Erwachsene 10,00 € monatlich
Aufnahmegebühr 50,00 €  
     
Folgende Leistungen sind im Beitrag enthalten:
  • Übernahme Startgebühren der
    • Landesmeisterschaft
    • Deutschen Meisterschaft
  • Übernachtungskosten bei Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft
  • Fahrtkostenbeteiligung bei Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft
  • Flock Turnierhemd/-shirt mit Logo und Namenszug
  • Jahresgebühr Landesverband
  • Erstausstellung Sportausweis
  • Kaderschützen erhalten einen jährlichen Zuschuß
  • finanzielle Unterstützung der Ligateams
  • kostengünstige Nutzung des Clubhauses

Aufnahmeantrag/Anmeldung
Nach dem Probemonat kann man mittels des nachfolgenden Links den Aufnahmeantrag online ausfüllen, ausdrucken und unterschrieben zum nächsten Training mitbringen.
aufnahmeantragAufnahmeantrag als PDF-Formular

Unser Training findet auch an Feiertagen und in den Ferien statt.


Trainingszeiten Sommer
     
Trainingsort Bogensportanlage Stockumer Straße 290
     
Täglich Freies Training (Einschränkungen s.u. FAQ)
Freitag 16.30 – 18.30 Uhr Fortgeschrittene Anfänger

Breitensport

Der Bereich Breitensport ist für alle Schützen gedacht, die gerne schießen möchten, aber (noch) keinen Ehrgeiz verspüren Turniere mitzuschießen. Hier wird die grundlegende Technik des Bogenschießens vermittelt und gefestigt. Ansonsten soll das Schießen als Breitensport hauptsächlich Spaß machen.
Interessierte Anfänger werden zunächst in das Breitensporttraining eingegliedert. Sollte die Trainingszeit für den Breitensport ungünstig liegen, lassen sich bestimmt auch individuelle Lösungen finden.
Jeder Anfänger kann aber, sobald die grundlegende Technik erlernt wurde, jederzeit gerne in das Turniertraining wechseln. Das gilt natürlich auch für jeden „Breitensportler”. Einfach mal jemanden ansprechen, ob der Wechsel schon Sinn macht oder man vielleicht noch das ein oder andere Lernen sollte.
Sonntag 16.30 – 18.30 Uhr Motivierte Turnierschützen

Turniersport

Hier sind alle Schützen (auch die fortgeschrittenen Anfänger) gut aufgehoben, denen es auch darum geht an Turnieren teilzunehmen. Die grundlegende Technik ist hier die Voraussetzung zum Mitmachen, damit diese Schritt für Schritt weiter verfeinert werden kann.
Das setzt ein gewisses Maß an Ehrgeiz und Disziplin voraus, denn: der Trainer kann einem alles zigfach erklären, aber umsetzen muss es letztendlich jeder Schütze selbst. Die Belohnung der Mühe ist hier ganz klar das sich verbessernde Trefferbild und somit steigende Ringzahlen.

Wenn Sie den Mauszeiger über die Trainingserläuterung führen,
erhalten Sie weitere Informationen.


Trainingszeiten Winter    
     
strassenseite hallenseite
     
Trainingsort Turnhalle Menglinghauser Straße 15
  (hinter Gaststätte Baroper Hof)
     
Mittwoch 16.30 – 18.30 Uhr Freies Training
  16.30 – 18.30 Uhr Einzeltraining
motivierte Turnierschützen
  17.00 – 20.00 Uhr Freies Training Kreis 52
(LLZ WSB, Eberstraße 30)
Donnerstag 19.30 – 21.30 Uhr Freies Training
Freitag 16.30 – 18.30 Uhr Fortgeschrittene Anfänger

Breitensport

Der Bereich Breitensport ist für alle Schützen gedacht, die gerne schießen möchten, aber (noch) keinen Ehrgeiz verspüren Turniere mitzuschießen. Hier wird die grundlegende Technik des Bogenschießens vermittelt und gefestigt. Ansonsten soll das Schießen als Breitensport hauptsächlich Spaß machen.
Interessierte Anfänger werden zunächst in das Breitensporttraining eingegliedert. Sollte die Trainingszeit für den Breitensport ungünstig liegen, lassen sich bestimmt auch individuelle Lösungen finden.
Jeder Anfänger kann aber, sobald die grundlegende Technik erlernt wurde, jederzeit gerne in das Turniertraining wechseln. Das gilt natürlich auch für jeden „Breitensportler”. Einfach mal jemanden ansprechen, ob der Wechsel schon Sinn macht oder man vielleicht noch das ein oder andere Lernen sollte.
Samstag 16.00 – 17.30 Uhr Freies Training
Sonntag 13.00 – 16.30 Uhr Ligatraining
  16.30 – 18.30 Uhr Motivierte Turnierschützen

Turniersport

Hier sind alle Schützen (auch die fortgeschrittenen Anfänger) gut aufgehoben, denen es auch darum geht an Turnieren teilzunehmen. Die grundlegende Technik ist hier die Voraussetzung zum Mitmachen, damit diese Schritt für Schritt weiter verfeinert werden kann.
Das setzt ein gewisses Maß an Ehrgeiz und Disziplin voraus, denn: der Trainer kann einem alles zigfach erklären, aber umsetzen muss es letztendlich jeder Schütze selbst. Die Belohnung der Mühe ist hier ganz klar das sich verbessernde Trefferbild und somit steigende Ringzahlen.

Die Infos stehen zum Download als PDF zur Verfügung.

FAQ zu den Trainingszeiten

  1. Was bedeutet „freies Training“?
    „Freies Training“ bedeutet, dass zu diesen Zeiten alle volljährigen Schützen des Vereins ohne Aufsicht in der Halle schießen können.
  2. Was ist wenn ein freies Training parallel zu einem ausgeschriebenem Training stattfindet?
    In diesem Fall kann man sich aussuchen, ob man sich der Trainingseinheit anschließt oder frei trainiert. In jedem Fall ist zu diesen Zeiten den Anweisungen des Trainers zu folgen. Dies bedeutet z.B. wenn der Trainer bestimmt, dass die Schützen auf 5 m vorgehen, müssen dem alle ohne Diskussion Folge leisten.
    Auch wenn der Trainer in der Freiluftsaison einzelne Bereiche oder Scheiben beansprucht, müssen diese in der Trainingszeit von den „frei trainierenden Schützen“ geräumt werden.
  3. Wie verhält es sich mit dem freien Training parallel zum Ligatraining?
    Dies verhält sich genauso wie in Frage 2, nur dass der Begriff „Trainer“ durch „Ligaleiter“ zu ersetzen ist.
  4. Kann ich in der Außensaison auch parallel zu den „gesperrten Zeiten“ schießen z.B. Jugendtraining oder Anfängerkurs?
    Ja, dies ist in der Außensaison möglich, aber es gilt das gleiche wie in Frage 2. Auch hier ist den Anweisungen des Trainers zu folgen. In der Hallensaison bleiben die Zeiten den angesprochenen Schützen vorbehalten.
  5. Kann ich auch zu Zeiten in die Halle kommen an denen ich nicht „angesprochen“ bin und schießen, z.B. als Erwachsener zum Schülertraining oder als Turnierschütze zum fortgeschrittenen Anfängertraining?
    In der Draußensaison gilt hier wie gehabt die Antwort von Frage 4. In der Halle sind die Zeiten „gesperrt“, damit die angesprochenen Schützen vernünftig trainieren können. Ausnahmen können vom Trainer der entsprechenden Einheit benannt werden.
  6. Kann ich mich auch als Übungsleiter, Trainer oder Helfer einbringen?
    Ja klar. Sprich doch einfach mit dem Sportleiter.
  7. Wann bin ich „fortgeschrittener Anfänger/Schüler“?
    Sobald Ihr den AHS-Kurs, Anfänger-Kurs oder Probemonat abgschlossen habt und Vereinsmitglied seid.